Startseite
Indie-Clash: Dem Alltag wunderbar entrückt PDF Drucken E-Mail

Mit ihrem ersten Indie-Clash 2013 vereint die Musikini Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

argaiv1953

Foto: Chinese Silk and Videotape (Pressematerial)

Die Premiere des „local heroes“-Landesfinales im vergangenen September brachte „Chinese Silk and Video Tape“ aus München einen Auftritt im Wasserhaus ein. Zusammen mit der Musikini-Band „Tending To Huey“, die es ebenfalls unter die Top 6 aus ganz Bayern gebracht hatte, und der Indie-Pop-Band „Oakfield“ betreten sie am kommenden Samstag, den 20. April, erneut die Hammelburger Bühne. Einen Wettstreit streben die jungen Künstler diesmal allerdings nicht an, sondern einen atmosphärisch-stimmungsvollen Abend.


Zufällige Konstellationen sind nicht selten die besten. Das gilt auch für das Vorhaben der Musikinitiative Hammelburg .eV. am kommenden Samstag. Eigentlich hatte die stets lange vorausplanende Organisatorenschar diesen Indie-Clash so gar nicht auf der Agenda. In die Hände spielten ihnen hier aber nicht nur große Gesten, sondern auch reisefreudige junge Leute samt solchen, die es immer wieder gerne ins Wasserhaus zurück zieht.

„Tending To Huey“ trumpfen mit Bescheidenheit

Doch von vorne: Die Überraschung am 1. September 2012 war riesig: Die Musikini-Truppe „Tending To Huey“ führte sich im Zuge des ersten „local heroes“-Landesfinales unter der Ägide der Musikini nicht nur als musikalisch extravagante Formation ein. Das Quartett aus Würzburg punktete am Ende der Preisverleihung auch noch mit echter Großzügigkeit. Eigentlich gebührte Platz vier und damit ein weiterer Gig im Wasserhaus an der Seite eines namhaften Headliners der Musikini-Combo. Freudig dankte die Band dem Publikum und der Jury für das entgegengebrachte Vertrauen und die Würdigung ihrer musikalischen Leistungen. Doch dann der Clou: Sie selbst schätzten sich anders ein und überreichten „Chinese Silk and Videotape“ ihren Gewinn. In den Augen von Daniel Schmitt, Christian Schmitt, Michael Sturm und Manuel Müller waren die Jungs aus München die rechtmäßigen Kandidaten auf dieser Position. Das Ergebnis: Geeinigt wurde sich  auf einen wunderbaren Kompromiss: Den Gig im Wasserhaus wollten die beiden Bands gemeinsam absolvieren. Schöner, darin waren sich Jury und Publikum nach diesem uneigennützigen Zug einig, kann ein Wettbewerb nicht beschlossen werden.

Auf Tour mit „The Voice of Germany“-Gewinner Nick Howard

Gesagt getan: Die Planungen liefen auf Hochtouren und schnell stellte sich die gebührende Ergänzung dieser beiden außergewöhnlichen Formationen ein. In den Reihen der international bekannten Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim wurde man fündig. „Oakfield“ schien nicht nur die perfekte Zutat für die bereits bestehende Konstellation, sondern lieferte zugleich eine echte Verbindung zu Hammelburg. Denn an den Gitarrensaiten ist hier niemand Geringeres als der einstige zweite Vorstand der Musikini, Jens Schneider, aktiv. Zwischen Studium und einer aktuellen Tour mit „The Voice of Germany“-Gewinner Nick Howard packt der Anfang 20-Jährige nun seine Kumpanen Joris Buchholz, Tobias Voges und Tobias Derer ein, um in seiner alten Heimat „atmosphärischen Indie Pop“ vom Feinsten abzuliefern.  „Dieses Trio passt wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge“, freut sich das Musikini-Team über eine solch glückliche Fügung. Mit dieser musikalischen Mischung könne sich das Publikum einen ganzen Abend lang wunderbar dem hektischen Alltag entrücken. Sie sind sich sicher, auch am kommenden Samstag das hohe musikalische Niveau bieten zu können, welches Publikum und Jury bereits im Zuge des „local heroes“-Landesfinale begeisterte. Einige Teilnehmer, so das damalige Urteil der Fachleute, seien bereits so stark, dass nur noch der richtige Song fehle, um durchzustarten. Eine vielversprechende Prognose, die sicher auch für den kommenden Abend und gilt. Gedacht wird hinter den Musikini-Kulissen übrigens schon weiter. Am 31. August wagt man hier erneut das Abenteuer „local heroes“-Landesfinale. „Die Nominierungen laufen. Der Rücklauf verspricht schon jetzt ziemlich bunt zu werden“, heißt es hierzu aus dem Organisationsbüro. Hammelburg darf also gespannt sein.

Los geht’s ab 20.30 Uhr

 
 

Eventkalender

NOEVENTS

<<  November 2017  >>
 So  Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Wir haben 13 Gäste online