Weihnachtsrauschen im Wasserhaus Drucken

Mit einer Weihnachtsrevue und einer X-Mas-Party beschließt die Musikinitiative Hammelburg e.V. das Jahr 2013

Wer die Feiertage im Kreis seiner Musik-Familie verbringen möchte, der ist im Wasserhaus in diesem Jahr gleich doppelt richtig. (Foto: Musikini)

argaiv1516

Gerade erst hat für die Musikini eine neue Legislaturperiode begonnen. Für die neue Vorstandschaft gilt es nun, allen Mitgliedern und Freunden einen schönen Beschluss zu bereiten. Gleich zwei Veranstaltungen locken rund um die Weihnachtsfeiertage ins Vereinsheim. Bereits am 21. Dezember lautet das Motto „Weihnachtsrevue mit Weltuntergang reloaded“. Am 26. Dezember öffnet das Wasserhaus für die traditionelle X-Mas-Party ihre Pforten. 

Mit frischem Elan startete die neue Vorstandschaft der Musikinitiative Hammelburg e.V. am  30. November ins kommende Amtsjahr. Das Team rund um das alte und gleichzeitig neue Vorstandsduo Daniel Wolf und Peter Kaiser schwor seine Truppe nicht nur auf die anstehenden Veranstaltungen und Projekte ein. Auch die langfristige Zukunft des Vereins und die damit einhergehende Nachwuchssuche stehen ganz oben auf der Agenda. Nach wie vor sollen aber die abwechslungsreichen Konzerte wesentlicher Bestandteil der Vereinsaktivitäten bilden. 
21. Dezember 2013: Das Wasserhaus als Platz zum „Überleben“

Davon profitieren können die Musikfreunde der Region in den kommenden Tagen doppelt. Gleich an zwei Abenden versüßen die Organisatoren die Weihnachtsfeiertage. Wie schon im vergangenen Jahr, steht auch heuer ein mit viel Humor besetztes Konzert kurz vor Heiligabend an. „Weihnachtsrevue mit Weltuntergang reloaded“ lautet das Motto am 21. Dezember, ab 20 Uhr. „Eigentlich sollte der 21. Dezember bereits im letzten Jahr den Weltuntergang besiegeln“, erklären „Manche mögen Tofu-Tigers“ augenzwinkernd den Hintergrund des neuerlichen Vorhabens. Voller Erwartung hätten sie sich damals in die Planungsarbeit gestürzt, „um dem Ende der Menschheit mit der 'Weihnachtsrevue mit Weltuntergang' entgegenzufiebern.“ 
Doch das schaurige Finale blieb natürlich aus. Und so versucht das ungewöhnliche Trio sein Glück in diesem Jahr einfach erneut. Den „mutigen Gesellen“ zur Seite stehen diesmal die Punkrocker von „Surfing Hundekuchen“ aus Würzburg, „Hannah und Maura“, die mit Gitarre, Cajon und E-Piano begeistern wollen, „Tofu-Tim“, der solo mit Schlagern der 30er und 40er Jahre zu einer Zeitreise einladen wird sowie ein unerschrockenes Mitglied der neuen Vorstandschaft, der sich ebenfalls allein dem „kritischen Publikum“ stellen möchte. Ob die Weltuntergangs-Spekulanten mit ihren Verschwörungstheorien und Internetgerüchten in diesem Jahr Recht behalten werden, darf selbstverständlich bezweifelt werden. Ein wunderbarer Platz zum „Überleben“ ist das Wasserhaus jedoch allemal. 

X-Mas-Party 2013: Die musikalische Weihnachtsoffensive

Einen kurzfristigen Ansporn, der Prophezeiung zu widerstehen, liefert die Musikini natürlich gleich mit. Denn der krönende Abschluss im Musikini-Jahr darf 2013 selbstverständlich auch nicht fehlen – Tradition ist eben Tradition. Am zweiten Weihnachtsfeiertag, ab 20 Uhr, schüttelt der Verein die alljährliche Festtags-Lethargie gemeinsam mit seinen Gästen ab. Geschlossen stürzen sie sich mit den Musikini-Allstars „Mixed Pickles“ in die wohl größte Party des Jahres. Mit welchen Songs die bunt durcheinander gewürfelten Musiker das Publikum in Feierlaune versetzen wollen, das bleibt – ebenfalls ganz der Tradition gemäß – eine Überraschung. Nur so viel: Von Black Sabbath, über System of a Down bis hin zu Billy Talent scheint so ziemlich alles dabei zu sein, was nicht nur schnell ins Ohr, sondern vor allem gleich in die Kehlen geht. Denn: Mitsingen und Mitmachen ist definitiv erlaubt. Durch die Nacht geht es anschließend mit DJ nix disco, um die „musikalische Weihnachtsoffensive“ stilecht ausklingen zu lassen.


Text: Nicole Oppelt