Startseite
Mit Leidenschaft bei der Sache PDF Drucken E-Mail

Das erste Musikini-Konzert des Jahres 2014 strotzte nur so vor frischem Wind

argaiv1516


Die „Illustrators“ beschlossen den Abend mit einem krassen Genrewechsel. Atmosphärische Klänge und tanzbarer Elektro kamen hier wunderbar zusammen. (Foto: Musikini)

Mit einer schillernden Mixtur starteten die Formationen „Illustrators“, Creamhild's Jazzpants“ und „Shit happens when you party naked“ am vergangenen Freitagabend ins neue Jahr. Alle drei Bands bewiesen an diesem Abend, dass der musikalische Ideenreichtum in der Region absolut nicht zu bremsen ist. Ebenso wenig wie das Engagement der jungen Leute. Allesamt haben sie sich für die kommenden zwölf Monate viel vorgenommen.
Am Freitagabend ging es im Wasserhaus Schlag auf Schlag. Statt das neue Jahr mit sanften Klängen willkommen zu heißen, setzte die Musikinitiative Hammelburg e.V. mit ihrem ersten Konzert auf ein echtes musikalisches Feuerwerk, das gleich eine ganze Reihe von Geschmäckern gekonnt zu vereinen wusste.
Unter dem Titel „Undercover“ hatte die Musikiniband „Illustrators“ die Bad Neustädter Truppe „Shit happens when you party naked“ und die in Hammelburg schon längst bekannte Formation „Creamhild's Jazzpants“ aus Bad Königshofen ins Wasserhaus geholt. Gemeinsam stürzten sie sich in die Spielarten althergebrachter Genres. Das Ziel: Spannende Ideen wie Indierock gepaart mit elektronischen Elementen, neue Kreationen wie „Popcore“ oder gar deutsche Raps samt hartem Rock, groovigem Funk, eingängigem Blues und obendrein etwas gepflegter Jazz sollten auf völlig eigene Art an den Mann und natürlich auch an die Frau gebracht werden.

Handwerklich souverän, mit viel Interaktion und einer ordentlichen Prise Humor bewiesen alle Drei, dass sie die Feiertags-Lethargie schon lange hinter sich gelassen und mit neuem Elan in die gerade angebrochene Saison 2014 gestartet sind. So durfte an diesem Abend nicht nur getanzt, gelacht und über so manche Textzeile nachgedacht werden. Die jungen Musiker gaben auch den ein oder anderen Einblick in das, worauf sich ihr Publikum in den kommenden Monaten freuen darf. 

EPs, neue musikalische Projekte und intensive Probenarbeit

Allen voran schmieden gerade die Hammelburger „Illustrators“ große Pläne. „Wir haben eine EP aufgenommen, die wir wahrscheinlich schon zum Heimspiel am 8. Februar mit im Gepäck haben werden“, verrät das Quartett dem Publikum an diesem Abend. Produziert haben sie ihr Debüt mit niemand Geringerem als Musikini-Spross Jens Schneider, der sein Handwerk gerade an der Popakademie Baden-Württemberg mit Sitz in Mannheim perfektioniert. Ausgesucht haben sie sich die drei ihrer Meinung nach besten Songs aus dem Repertoire. „Selbstverständlich geht es auf der EP wieder sehr elektrolastig zu“, geben sie einen ersten kleinen Einblick in die EP namens „cut it out“, in die auch die Gäste am Freitag schon hineinschnuppern durften. Es werde aber auch funky und groovige Elemente geben. Obendrein gebe es auch ein bisschen Dance-Pop zu hören. 
Die EP verstehen die vier jungen Männer nicht nur als nächsten Schritt in ihrer Bandhistorie, sondern auch als kleines Weggeschenk an ihre Fans, da gleich zwei Bandmitglieder die nächsten Monate im Ausland verbringen werden. 

Dinge ausloten, Neues ausprobieren

Ambitioniert geht es auch bei „Creamhild's Jazzpants“ zu. Seit ihrem letzten Besuch in Hammelburg hat das Quintett in Michl nicht nur einen neuen Schlagzeuger gefunden, sondern das Set auch zu 100 Prozent aufgestockt. Mit viel mehr Struktur und „Tightness“, wie es Frontmann Benjamin alias „Tollpatsch“ nennt, gehen sie seit Sommer 2012 zu Werke. Ihr Spiel hätte nicht nur an Qualität gewonnen. Sie hätten auch in Sachen Gig-Quantität ordentlich drauf packen können. Auch „Creamhild's Jazzpants“ waren fleißig. Die seit 2009 bestehende Band legt nach einer EP im Jahre 2012 in Kürze nun ihr Debüt-Album vor. Die Drums, so der erfahrene Rapper weiter, seien bereits komplett eingespielt. Im März kämen die übrigen Instrumente, im April schließlich die Vocals dazu. Noch in diesem Jahr sollen die Fans die insgesamt zwölf Songs dann auch in Händen halten können. 

Klausur im Probenraum: Frische Songs müssen her

Außerhalb von „Creamhild's Jazzpants“ sind die Bandmitglieder übrigens nicht minder umtriebig. So hat sich zum Beispiel Benjamin mit dem Jazz-Pianisten Paul Bießmann zusammengesetzt. Gerade entstehen die ersten Gerüste für ein Solo-Album. Hier könne er alles hineinlegen, was mit der Band nicht angesagt wäre. Noch sei alles offen. Insgesamt ginge es jedoch mehr in Richtung Soul. Viel ausprobieren, neue Dinge ausloten, darum gehe es hier und bei einem weiteren Nebenprojekt aus dem am Ende des Tages ein so genanntes „Krimi-Album“ angelehnt an ein altes Kinderhörspiel entstehen soll. 
Und wie steht es mit den Dritten im Bunde? „Shit happens when you party naked“ wollen in diesem Jahr weiter an ihrem selbst entwickelten Stilmix „Popcore“ feilen und sich für intensive Sessions in den Probenraum zurückziehen. „Die Konzerte wollen wir in diesem Jahr etwas zurückfahren und vor allem neue Songs schreiben“, so Conrad, Cornelius und Pascal. Falls es zeitlich klappe, könnten sie sich auch gut vorstellen, noch 2014 einiges aufzunehmen. Seit 2010 sind sie mit ihrer Mischung aus Pop und Hardcore in der Region unterwegs, der ihren Worten zufolge „ordentlich was auf die Ohren“ verspricht. Im Frühjahr 2013 konnten sie den zweiten Platz beim ersten „Lutzi-Warm up – Wildcard-Battle“ im JuKuZ von Bad Kissingen ergattern. Dem Wasserhaus statteten sie am Freitag erstmals einen Besuch ab. „Die Location ist total cool“, sind sich die Drei, die den Abend sichtlich genossen, einig. 
Intensiver entdeckt werden kann das Wasserhaus übrigens bereits am 8. Februar. Dann lädt der Verein zu seinem traditionellen „Heimspiel“ zum Jahresanfang. Gleich sechs Wasserhausbands werden dann zu Werke gehen, um dem Publikum einen kleinen Einblick in ihre Arbeit zu geben. Verbunden ist das Ganze auch 2014 mit einem Wettbewerb und einer kleinen musikalischen Herausforderung.

 

Text: Nicole Oppelt

 
 

Eventkalender

NOEVENTS

<<  Januar 2018  >>
 So  Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Wir haben 105 Gäste online