Startseite
Local heroes 2014: Bandvorstellung „Ilustrators“ PDF Drucken E-Mail

„Wir machen Musik, um Menschen mitzureißen!“
Die „Illustrators“ vermitteln mit ihrem Sound nicht gerade den Eindruck, dass sie aus der unterfränkischen Provinz stammen. (Foto: Pressematerial)

argaiv1953

Nur noch zwei Wochen, dann steigt in Hammelburg die dritte Ausgabe von „local heroes Bayern“. Unser Top 6-Countdown ist mittlerweile in der zweiten Hälfte angelangt. Zeit, endlich auch die „lokalen Helden“ der Gastgeber-Stadt ins rechte Licht zu rücken. Die „Illustrators“ sind den meisten Wasserhaus-Gängern bereits ein Begriff. Und das nicht nur ob der auffallenden Gesichtsbehaarung des Frontmannes. Spaß beiseite: Die vorgeschaltete Fachjury bezeichnete das Treiben des Quartetts als „stilistisch erfrischend“. Also, was hat es mit ihrem „Mix aus handgemachtem Indierock und druckvollen elektronischen Sounds“ eigentlich auf sich?

 

Marcel Grosch (Gesang, Gitarre), Maximilian Fuß (Gitarre, Synthesizer), Lukas Fuß (Bass), und Marius Stürzenberger (Schlagzeug) sind regelrechte „Musikini-Urgesteine“ - na, zumindest der jüngeren Generation. Seit Ende 2012 gibt es ihre Band „Illustrators“ bereits. Regelmäßige Gäste unweit der Hammelburger „Ausfahrt-Ost“ kennen die Vier spätestens seit ihrem selbstorganisierten Konzert „Undercover“. Gemeinsam mit „Shit happens when you party naked“ und „Creamhild's Jazzpants“ gelang ihnen Mitte Januar ein wahrhaft genreübergreifender Start ins Jahr 2014.

 

Elektro-Rock bis HipHop standen damals auf dem Programm. Ein Mix, genauso bunt wie die Truppe selbst. Reibungspunkte scheint es dabei aber kaum zu geben, sondern eher fachlichen Austausch. So zeichne ihre Truppe vor allem „ein sehr harmonisches Zusammenarbeiten“ aus. „Wir alle sind langjährige Freunde. Jedes Mitglied hat getrennt voneinander oder sogar zusammen einiges an Banderfahrung gesammelt“, beschreiben die „Illustrators“ im Gespräch mit dem „local heroes“-Orga-Team das, was sie ihrer Meinung nach am meisten auszeichne.

 

Die Fanbase muss eine Band über den Landkreis hinaus tragen

Entsprechend sei auch Deutschlands größter und ältester nonprofit Nachwuchs-Wettbewerb „local heroes“ für sie eine „tolle Möglichkeit, sich landes- oder sogar bundesweit mit anderen Bands zu messen und Bekanntheit wie auch Kontakte zu erlangen.“ Denn genau das sei es, was so einen lokalen Helden eben ausmacht. Für Marcel, Maxi, Lukas und Marius ist das nämlich definitiv „eine Band, die über eine lokale Fanbase auch über den Landkreis hinaus getragen wird“.

 

Erfahrungen auf dem weiten und nicht selten äußerst „rutschigen Parkett“ der deutschen Band-Contests hat das junge Quartett bislang nur bedingt, wenn auch sehr erfolgreich gesammelt. Das traditionelle „Heimspiel“ im Wasserhaus haben die „Illustrators“ siegreich absolviert. Mit ihrer damals gerade erschienenen EP „Cut it out“ im Gepäck landeten die Musiker einen Volltreffer und im Rennen der lokalen Bands schließlich auf Platz eins. Auch damals entschied übrigens eine hochkarätig besetzte Fachjury. Joachim Schulz, Inhaber von Tunefish Entertainment und selbst erfahrener Musiker, lobte im Frühjahr: „Die Illustrators haben bereits ihren eigenen Ton gefunden. Der steht und der funktioniert!“

 

Jede Band ist eine ernsthafte Konkurrenz

Auf lokalen „Vorschuss-Lorbeeren“ wollen sich die vier Herren, die gerne mal mit den „Foals“, „Two Door Cinema Club“ oder „Tocotronic“ auf der Bühne stehen würden, natürlich nicht ausruhen. „Üben, üben, üben“ steht für sie bis zum 20. September auf dem Programm. Worauf es für Jury und Publikum ihrer Meinung nach ankommt? Ganz klar“ „Musikalische Finesse und die Kunst, das Publikum begeistern zu können!“ Und genau dieses sei ihnen am Ende des Abends auch wichtiger als jede Wertung der Jury. Denn „wir machen ja Musik, um Menschen mitzureißen“.

 

„Wir denken, dass jede Band einen ernsthaften Konkurrenten darstellt“, so die Hammelburger mit Blick auf die übrigen fünf Bands im Landesfinal-Feld. Chancen auf den Einzug ins Bundesfinale rechnen sie sich dann aber doch aus. So antworten die Vier auf die Frage, warum ausgerechnet sie Bayern Anfang November in Salzwedel vertreten sollten, wie folgt: „Weil wir einen ausgefallen Musikstil haben, der mit nichts anderem vergleichbar und trotzdem gefällig ist.“

 

Die erste Deutschlandtournee kann kommen!

Auch, wenn diese Reise noch in den Sternen steht, eines ist gewiss: Die „Illustrators“ packen ihr künstlerisches Fortkommen mit ordentlich Elan an. Erst kürzlich haben sie einen Vertrag für eine Deutschlandtournee bei einer Bookingagentur unterschrieben. „Wir hoffen dadurch, bald überregional erfolgreich sein zu können und dabei den Spaß an der Musik zu erhalten.“ Das „local heroes Bayern“-Team drückt da natürlich alle zur Verfügung stehenden Daumen!

 

 

Text: Nicole Oppelt
Illustrators
(Indie-Elektro aus Hammelburg)
LINKS:
www.local-heroes.de/bandinfo/illustrators
www.soundcloud.com/illustratorsmusic
www.facebook.com/illustrators.music
 

Text: Nicole Oppelt

Illustrators

(Indie-Elektro aus Hammelburg)


LINKS:
www.local-heroes.de/bandinfo/illustrators

www.soundcloud.com/illustratorsmusic

www.facebook.com/illustrators.music


 

 

 

 
 

Eventkalender

NOEVENTS

<<  November 2017  >>
 So  Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Wir haben 47 Gäste online