Die Lutzi 2015 ist startklar! Drucken
Am 12. und 13. Juni wird Rottershausen bereits zum sechsten Mal in musikalischen Ausnahmezustand versetzt

MONTREAL - Rockstage Samstag (Foto: Pressematerial)

argaiv1765

Der Puls schlägt in diesen Stunden bereits merklich höher. Nur noch wenige Tage, dann öffnet das unterfränkische Kultfestival „... und ab geht die Lutzi“ erneut seine Pforten. Mittlerweile ist das Sportgelände des FC Rottershausen kaum wieder zu erkennen. Die Lutzi-Orga-Crew um Christian Stahl und Klaus Schmitt hat die karge Rasenfläche in ein ausgeklügeltes Partyareal verwandelt. Drei Bühnen stehen bereit, um 22 Bands, DJs und hoffentlich Tausende Gäste gebührend willkommen zu heißen.

 


KELLERKOMMANDO - Rockstage Freitag (Foto: Pressematerial)

 

Dass das „... und ab geht die Lutzi“-Team sich auch 2015 nicht hat lumpen lassen, war schon vor einiger Zeit der hiesigen Presse zu entnehmen. Montreal, Kellerkommando, die Punkrocker von First Class Ticket, das Deutschrap-Urgestein Fatoni sowie die Berliner „electro live Band“ Arnold & Sukroso sind nur einige, der vielen namhaften Acts, die den kleinen Ort in der Nähe von Bad Kissingen am kommenden Wochenende zu Beben bringen werden. Beliebte Bands der regionalen Musikszene dürfen diesmal natürlich ebenfalls nicht fehlen. „Auch dieses Jahr stehen am Lutzi-Festival wieder hervorragende regionale Bands am Start“, kündigte das 20-köpfige Orga-Team schon vor geraumer Zeit an. Dabei sind 50m Freistil, die Unterfranken Crew sowie unter anderem Melting Batteries. Und die sind nicht nur dem Bad Kissinger Publikum längst ein fester Begriff.

 


ALEX MOFA GANG - Rockstage Samstag (Foto: Pressematerial)

 

Kundigen Musikfans fällt jedoch sofort auf: „Das Lineup hat sich dieses Jahr nicht so krass auf die Headliner konzentriert. Stattdessen wurde ziemlich gut verteilt“, so einer der Hauptverantwortlichen, Christian Stahl. Der Freitag habe im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich zugelegt. Highlights gebe es an beiden Tagen bereits zu sehr früher Stunde. „Diesmal sind nicht erst die letzten zwei, drei Bands weiter gereist und entsprechend bekannter. Die Knaller gehen bereits am Spätnachmittag los. Es lohnt sich definitiv, ganz früh da zu sein.“

 


SCHAFE & WÖLFE - Rockstage Samstag (Foto: Pressematerial)

 

Seit 18. April läuft der Vorverkauf für die diesjährige Lutzi-Sause. Und die Mixtur aus Rock, Punk, Pop und Reggae, Hip Hop, Rap, Funk und elektronischen Beats gibt den Machern, die tatkräftig vom bekannten Würzburger Konzert-Veranstalter Joachim Schulz unterstützt werden, ein weiteres Mal Recht: Mehrere Tausend Gäste werden auch in diesem Jahr auf dem etwas anderen Dorffest erwartet. „Dass die Gästezahl im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich steigen könnte, zeigen uns Parameter wie Facebook und natürlich unser Vorverkauf“, erklärt Stahl. Hier habe man die Marken von 2014 bereits gut zehn Tage vor Veranstaltungsbeginn deutlich überschritten.

 

„Sommer, Sonne, Campingstuhl!!“

 

Während sich gerade die letzten Fans mit den begehrten Tickets eindecken, wird im Orga-Büro schon „angezählt“. „Wir sind schon gespannt wie Bolle!“, heißt es da zu Beginn der vergangenen Woche auf der einschlägigen Facebook-Page des Festivals. Mit einem Video-Countdown und einschlägigen Verlosungs-Aktionen heizen sie die Musikfans seither täglich weiter an und schwören sie ein auf das wohl schönste, spontan geborene Motto des Festivals: „Sommer, Sonne, Campingstuhl!!“

 


FATONI - HIP HOP AREA Samstag (Foto: Pressematerial)

 

Ausgelebt werden kann dieses übrigens in aller Ausführlichkeit. „Auch heuer gibt es wieder eine große Open Air-Bühne auf dem Sportgelände, eine Elektro-Bühne im Wald und ein Stück dahinter die HipHop-Bühne“, umreißt Stahl das Gelände. Die Aufteilung sei im Vergleich zum Vorjahr recht ähnlich geblieben. Neues gebe es hingegen zwischen den Bühnen. Besonders stolz ist die Lutzi-Crew auf ihren „Shisha-Wald“. Neben einigen neuen Basarständen gibt es auch in Sachen Kulinarik ein deutlich erweitertes Angebot. Dass es sich dabei nicht um einfache Bratwürste handeln dürfte, versteht sich beim Einfallsreichtum dieser Runde fast von selbst. Was jedoch genau auf die Gäste wartet, wollen die jungen Leute jetzt aber noch nicht verraten.

 


ARNOLD & SUKROSO - e-Box Samstag (Foto: Pressematerial)

 

Fest steht jedoch: Insgesamt legen die Verantwortlichen in diesem Jahr deutlich mehr Wert auf das Ambiente. Die Themen Deko, Licht und Sitzgelegenheiten, so stellt Stahl heraus, hätten die ehrenamtlichen Helfer schon seit Beginn des Jahres beschäftigt. Mit Bühnen und Essensständen alleine, sei es schon lange nicht mehr getan, sind sie sich einig. Vor allem im Waldbereich, aber auch auf der Wiese, werde es für die Gäste einige Überraschungen geben, so Stahl weiter.

 


NASOU - HIP HOP AREA Samstag (Foto: Pressematerial)

 

„Die größte Änderung überhaupt ist allerdings der Campingplatz, der 2015 komplett auf eine neue, frisch für uns angesäte Wiese umgezogen ist und erstmals auch Toiletten bereithält“, sagt der 30-Jährige. Das Areal befindet sich nun näher am Eingang, dafür weiter ab von der Straße. Die Expansion geschah natürlich nicht ohne Grund: „Wir haben das Gefühl, dass das Thema Campen in den kommenden Jahren noch weiter zunehmen wird“, so der mittlerweile erfahrene Festival-Koordinator. Das hätten bereits die Premiere 2014 sowie die bisherigen Rückmeldungen insbesondere aus dem Kartenvorverkauf gezeigt.

 

Geladen mit Feierlaune und Tanzwut

 

„Am Ende“ heißt für die an den Abenden rund 120 Mann starke Lutzi-Crew übrigens „noch lange nicht vorbei!“. „Start A Fyah Soundsystem steht mit einem DJ-Set im Lauf inklusive Live-Einlagen bereit“, weisen die Organisatoren schließlich auf das letzte Highlight, die „Lutzi-Festival AfterShow“ hin. „Auf der Rockstage zündelt außerdem Rock Can Roll mit Tracks, die mit ordentlich Feierlaune und Tanzwut geladen sind!“

 


AT THE FAREWELL PARTY - Rockstage Freitag (Foto: Pressematerial)

 

Doch zur Stunde sind die Geister der fleißigen Helfer noch an ganz anderer Stelle. Seit dem 6. Juni, Punkt neun Uhr, wird aufgebaut. Eingeläutet wurde die arbeitsreiche Woche mit einem zünftigen Weißwurst-Frühstück. Angestoßen haben sie bei dieser Gelegenheit sicherlich auch auf die letzten Neuigkeiten des Festivals. Kurzfristig haben sich noch zwei Änderungen im Lineup ergeben. Und so freuen sich Rottershausen und seine Gäste nun auf die „Neuzugänge“ Alex Mofa Gang und At The Farewell Party. Mittlerweile kann es kaum einer mehr erwarten, bis endlich die ersten Klänge aus den Boxen schallen. „Das schönste Fazit, das wir nach diesem Mega-Wochenende ziehen können, ist ganz einfach. Wir freuen uns sehr, wenn die Musikfans schon von Beginn an zahlreich mit uns am Start sind und auch in Scharen über Nacht bleiben. Nur so entsteht das echte Festival-Gefühl.“

 

Los geht’s am Freitag ab 19.30 Uhr. Am Samstag startet das Programm bereits um 17.15 Uhr.

 

Weitere Informationen unter:

www.dielutzi.de

www.facebook.com/events/906906469353463

 

Text: Nicole Oppelt

 

___________________________________________________________

Und zur Einstimmung kommt hier eine kleine Lutzi-Playlist für Euch:

Freitag:

50M FREISTIL:

AT THE FAREWELL PARTY:

KELLERKOMMANDO:

_______________________________

Samstag:

ALEX MOFA GANG:

SCHAFE & WÖLFE:

FIRST CLASS TICKET:

MONTREAL:

DICHT & ERGREIFEND:

JAY DELUXE:

FATONI:

NASOU:

ARNOLD & SUKROSO:

___________________________________________________________