Instrumentale Urgewalten im Wasserhaus Drucken

Der Oktober geht seinem raschen Ende entgegen und überall sprießen geschnitzte Kürbisse und Hallowenpartys aus dem Boden, bevor mit Allerheiligen wieder ein wenig Ruhe einkehrt. Auch im Hammelburger Wasserhaus wird der goldene Monat mit einem Knall enden. Allerdings fernab von Geistern und sonstigen Gruseleien. Mit dem Bluesrockbattle frönt die Musikinitiative Hammelburg am Samstag, 31. Oktober, einer ganz anderen amerikanischen Tradition. Mit The Brief Kicks, Gozer und Jail Job Eve hat der Verein gleich drei Bands eingeladen, die den Oktober mit erdigen Riffs, wummerndem Bass und stampfendem Schlagzeug verabschieden werden.

argaiv1765

Jail Job Eve haben gerade eben ihre EP „Bird of Passage“ veröffentlicht und hungern danach ihren bluesgetränkten Rock unters Volk zu bringend. Auf Platte weiß die Band mit ihren Songs zwischen Led Zepplin, Joe Bonamassa und The Dead Weather durchaus zu überzeugen, doch vor allem auf der Bühne zündet das Fünfergespann um Sängerin Victoria Semel eine wahres Bluesrockfeuerwerk.  Gitarre, Bass, Schlagzeug und Keyboard verschmelzen zu einer instrumentalen Urgewalt,  die scheinbar nur durch die mächtige Stimme der Powerfrontfrau gebändigt werden kann.

 

Treibendes Schlagzeug und groovender Bass

Auch die Wasserhaus-Gewächse Gozer wissen live zu überzeugen. Die Dirty-Bluesrocker sind alte Musikini-Veteranen und können mittlerweile auf eine Vielzahl mitreißender Auftritte zurückblicken. Die Songs der Hammelburger sind dreckig, laut und kompromisslos. Treibendes Schlagzeug und groovender Bass liefern das Fundament für Gitarrenriffgetriebene Songs irgendwo zwischen Kneipenschlägerei, rauchenden Colts und glühenden Auspuffrohren.

 

Abgerundet wird der Abend von The Brief Kicks. Das Karlstädter Trio ist definitiv bühnenhungrig und will dem geneigten Hammelburger Publikum beweisen, dass drei Mann mehr als genug für eine energiegeladene Rockshow sind. Auch The Brief Kicks haben sich dem kantigen Bluesrock verschrieben und konnten unter anderem bereits beim Umsonst und Draußen in Karlstadt ihre Bühnenqualitäten zur Schau stellen.

 

Das Wasserhaus öffnet an diesem Abend um 20 Uhr.


Text: Florian Brell

 

 

BU: Jail Job Eve wissen wie sie mit ihrem Publikum umzugehen haben.

Foto: Dita Vollmond, Vollmond Konzertfotografie