„Ordentlich aufgemotzt!“ Drucken

Am 10. und 11. Juni steigt das siebte „... und ab geht die Lutzi“-Festival in Rottershausen
DONOTS
- Rockstage Samstag (Foto: Pressematerial)

argaiv1765

Die Nachrichten-Frequenz in den Sozialen Medien lässt es bereits erahnen – die siebte Ausgabe des Kult-Festivals „... und ab geht die Lutzi“ steht unmittelbar bevor. In immer kürzeren Abständen verkünden die Organisatoren die Highlights auf und vor den Bühnen. Freuen können sich die Besucher in diesem Jahr auf alte Bekannte wie „Schmutzki“ und echte Größen der Musikszene wie die „Donots“. Der zweitägige Ausnahmezustand auf dem Sportgelände des FC Rottershausen ist garantiert.

SCHMUTZKI - Rockstage Freitag (Foto: Pressematerial)

„Sieben Jahre Lutzi Festival: Das schreit erst einmal nicht unbedingt nach einem großen Jubiläumsprogramm“, so die beiden „Lutzi“-Verantwortlichen Christian Stahl und Klaus Schmitt. „Wer sich aber in den letzten Tagen mal das Lineup des diesjährigen Zwei-Tages-Festivals anschaut, wird schnell feststellen, dass es das Lutzi Festival 2016 auch ohne runden Geburtstag ordentlich krachen lässt“. So viel ist gewiss: Understatement ist vor den Toren Bad Kissingens definitiv nicht angesagt. Von Beginn an ging das Team sein Vorhaben mit viel Selbstbewusstsein an. Das Resultat: Jahr für Jahr konnten sie „noch eine Schippe“ drauf legen.

LIQUID - Hip Hop Area Samstag (Foto: Pressematerial)

2016 verhält sich das nicht anders. Bereits am Freitag geben sich unter anderem die Senkrechtstarter „Schmutzki“ sowie die Jungs von „Blackout Problems“ die Ehre. Am Samstag werden dann die Festivallegenden „Donots“ die Wiese zum Beben bringen. Die HipHop-Fans feiern wie üblich ein ganz eigenes Highlight abseits der großen Bühne. In diesem Jahr wird „Liquid“ Arme wippen und Köpfe nicken lassen. Parallel wird Alexander Lorz mit feinsten elektronischen Beats die E-box zum Wackeln bringen. Und dem nicht genug: Denn darüber hinaus werden weitere 18 Bands und DJs den rund 5400 erwarteten Festivalbesuchern ein unvergessliches Wochenende bescheren.

BLACKOUT PROBLEMS - Rockstage Freitag (Foto: Pressematerial)

„Donots“ kurbeln Festival-Interesse mächtig an

„Das sind zwei Bands, die live sehr viel Spaß machen und mit viel Energie in den Shows die Leute unglaublich mitreißen. Das passt super hier rein“, schwärmt Christian Stahl von „Schmutzki“ und „Blackout Problems“. Wie schon in den Vorjahren, so hat sich sein Team auch diesmal voll und ganz auf das eigene Gespür in Sachen Musik verlassen. Gebucht wird, was in erster Linie selbst gefällt. Oft sind es Acts, die sie selbst auf anderen Events begeistert hätten. „Einiges buchen wir aber auch, weil wir es endlich mal live sehen wollen“, schmunzelt der „Lutzi“-Chef. Die sich daraus ergebende Mixtur kommt an. So konnten „Schmutzki“ bereits 2013 in Franken begeistern. Damals standen sie noch als Support für „Itchy Poopzkid“ auf der Bühne, jetzt sind sie selbst der Headliner am Freitag. „Mit den 'Donots' haben wir uns auch wieder mal einen Traum erfüllt. Sie sind sicherlich die bisher bekannteste Band, die die 'Lutzi'-Bühne rocken wird“, so Christian Stahl weiter. Für den besonderen Gast hat sich das Team übrigens richtig ins Zeug gelegt und die Bühne „extra nochmal ordentlich aufgemotzt“.

THE PROSECUTION - Rockstage Samstag (Foto: Pressematerial)

„Lutzi-Bustour“ rollt aus Kronach an

Und das nicht ohne Grund: Der Festival-Höhepunkt am Samstag sorgt schon jetzt mächtig für Gesprächsstoff und „machte sich vor allem beim Vorverkauf und den Anfragen von extern zu den unterschiedlichsten Themen sofort bemerkbar“. Einige Anhänger der „Lutzi“ formieren sich bereits. Wie kürzlich auf Facebook zu lesen war, startet in diesem Jahr sogar eine „Lutzi-Bustour“. Organisiert wird das Ganze von der befreundeten Band „Ronzn Und Die Zauberschneckn“ aus Kronach, die am diesjährigen Festival-Samstag im großen Stil antreten möchten. Interessierte aus der Region können sich über das Facebook-Event bei den Verantwortlichen melden. Von der „Lutzi“ selbst gibt es eine erste „Wegzehrung“ obendrauf.

TROUBLE ORCHESTRA - Hip Hop Area Samstag (Foto: Pressematerial)

Zu entdeckten, das macht Christian Stahl deutlich, gebe es nicht nur für die Oberfranken einiges. Denn interessant seien nicht nur die bereits bekannten Acts. Jeder im Team habe gerade seine ganz eigenen Favoriten. „Ich selbst werde, wenn es zeitlich hinhaut, sicher mal kurz bei 'Trouble Orchestra' und 'Liquid' reinschauen. Die Electro-Fans im Team sind schon sehr heiß auf Alexander Lorz in der E-Box.“ Andere wiederum hätten zum Beispiel den Würzburger Reggae-Künstler Stephen Keise oder die Stuttgarter Truppe „Konvoy“ näher ins Auge gefasst.

KONVOY - Hip Hop Area Samstag (Foto: Pressematerial)

Neben der Musik kämen bekannte und neue Leckereien, Shisha Lounge, Biergarten und Campingparty natürlich nicht zu kurz, so Stahl. „Wir haben wieder schwer am Gelände gearbeitet. Es sind auch wieder der ein oder andere neue Stand vertreten, unter anderem die Wasserinitiative Viva con Agua oder Licht & Linse. Kulinarisch gibt’s auch wieder, neben den bereits bekannten Ständen, neue leckere Angebote. Es gibt sogar Frühstück für die Camper“, fasst er die diesjährigen Bemühungen um ein noch runderes Festival-Erlebnis zusammen. Das Team, wird er nicht müde zu betonen, versucht immer dicht am Puls des Publikums zu bleiben. „Anregungen gibt es sehr viele, vor allem überdimensionierte Bandwünsche. Da ist aber auch oft mal was Interessantes dabei, das wir nicht kannten“, beschreibt er einen Aspekt des regen Austausches. Über Lob freut sich die Crew natürlich am meisten. „Und falls doch mal Kritik reinkommt, versuchen wir das natürlich bis zur nächsten Lutzi zu verbessern.“

SWISS & DIE ANDEREN - Rockstage Samstag (Foto: Pressematerial)

Gut an kommt so viel Engagement bekanntlich nicht nur bei den jüngeren Festivalgängern. In diesem Jahr geht sogar der hiesige Bürgermeister, Franz Kuhn, auf Nummer sicher. „Unser Bürgermeister hat bereits einen Tisch im Biergarten reservieren lassen, nachdem die im letzten Jahr meist besetzt waren“, berichtet Stahl. Ein kurzes Treffen werden sich die Herren zwischen Rock, Pop, HipHop oder Elektro sicher nicht entgehen lassen. Für die übrige Besucherschar gilt wie jedes Jahr: „Wir sehen uns vor der Bühne!“

Weitere Informationen hier:

LUTZI HOMEPAGE

FACEBOOK EVENT

LUTZI SPIELPLAN

Text: Nicole Oppelt

_____________________________________________

Und zur Einstimmung wie immer hier eine kleine Lutzi-Playlist für Euch:

Freitag:

ILLUSTRATORS:

BLACKOUT PROBLEMS:

SCHMUTZKI:

___________________

Samstag:

A WEEK OF SUNDAYS:

SWISS UND DIE ANDEREN:

THE PROSECUTION:

DONOTS:

RANDOM ENTERTAINMENT:

KONVOY:

LIQUID:

TROUBLE ORCHESTRA: